Hühnerstall von Landwirten wird Blockkettentechnologie einsetzen, um die bei Target verkauften Eier zu verfolgen

Farmer’s Hen House, ein Eier-Sortierungs- und Vertriebsunternehmen, das mit lokalen Bauern in Iowa zusammenarbeitet, ist eine Partnerschaft mit der Blockchain Food Tracking Company, Bytable, eingegangen.

Seit dem 15. April werden Eier aus dem Hühnerstall des Landwirts in QR-kodierten Kartons verkauft, die es den Verbrauchern ermöglichen, die Herkunft und die Bitcoin Billionaire, auf der das Produkt basiert, zurückzuverfolgen.

Malaga: Gipfel „Startup Europe Smart Agrifood“ befasst sich mit den Blockademöglichkeiten in der Agrar- und Lebensmittelkette

Der blockkettenbasierte Datenspeicher wird Informationen darüber enthalten, an welchem Tag die Eier von welchem Bauernhof abgeholt wurden, wo sie verpackt wurden, sowie Informationen über jeden Landwirt und seine Zertifizierungen.

Ungewöhnliches für Kryptomärkte wie Immediate Bitcoin

Das Eierunternehmen betonte, es hoffe, die Lücke zwischen Bauern und Kunden schließen zu können:

„Wir glauben, dass das Markenzeichen einer ethischen Lebensmittelproduktion Transparenz ist. Deshalb haben wir unseren Kunden mit unserem neuen Rückverfolgbarkeitsmerkmal die Möglichkeit gegeben, genau zu sehen und zu wissen, woher und von wem ihre Lebensmittel stammen“.

Nestlé stellt sich der DLT-Herausforderung und erweitert das Blockchain-Tool IBM Food Trust auf Kaffee

Eier aus dem Stall von Farmer’s Henne werden in den Vereinigten Staaten auf nationaler Ebene verkauft und können bei Target und Instacart erworben werden.

DLT revolutioniert die Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln
Eine wachsende Zahl von kleinen und großen Unternehmen sucht nach Technologien für verteilte Logbücher (Distributed Logbook, DLT), um eine fortschrittliche Rückverfolgung entlang der Lebensmittel- und Agrarversorgungskette zu ermöglichen.

In diesem Monat erweiterte Nestlé die Nutzung der Blockkette zur Rückverfolgung der Herkunft von Kaffeebohnen, die über ihre Premium-Kaffeemarke Zoégas verkauft werden, durch ihre Mitgliedschaft in der IBM Food Trust Blockchain Initiative.

DiMuto trifft in Kolumbien ein, um die Nahrungsmittelkette mit Blockchain, KI und IoT zu digitalisieren

Über Zoégas hat Nestlé kürzlich eine begrenzte „Sommer 2020“-Reihe von 100% zertifizierten Kaffeebohnen der Rainforest Alliance Arabica auf den Markt gebracht. Diese Bohnen stammten aus Brasilien, Ruanda und Kolumbien.

In Guangzhou, der Hauptstadt der chinesischen Provinz Guangdong, wurde eine auf einer Blockkette basierende landwirtschaftliche Verfolgungsplattform implementiert, um Produkte in der gesamten Lieferkette zu überwachen und Vorfälle von Verstößen gegen die Lebensmittelsicherheit im März zu reduzieren.